refugees_welcome
Gewaltpraevention Bundesverband

Bundesverband Gewaltprävention

“Selbstbewusst & Stark e.V.

für Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen, Bildungseinrichtungen,
Vereine, Jugendfreizeiten, Kinder-und Jugendarbeit

Inklusion, Integration und Fremdenfeindlichkeit rassismus

Ablehnende und feindselige Haltung gegenüber allem, was gegenüber den vertrauten Lebensumständen als fremd und deshalb bedrohlich empfunden wird. Fremdenfeindlichkeit richtet sich gegen Menschen, die sich durch Herkunft, Nationalität (Ausländerfeindlichkeit), Religion (Antisemitismus) oder Hautfarbe (Rassismus) aber auch Behinderung von der eigenen Umwelt unterscheiden. Sie äussert sich in Ausgrenzung, rassismus1verbalen Angriffen bis hin zu tätlichen Angriffen.

Durch Migration sind viele Schulen gefüllt mit Migrationskindern. „Scheiss Türke“ oder „Nigger“ sind nur einige der abfälligen Bemerkungen, welche diese Kinder oft zu hören bekommen.

Vorurteile kommen dann zum Tragen, welches die Kinder meist im FamiliSelbstbewusst und stark Keniaen– oder Freundeskreis mitbekommen haben. „Die Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg“, „Die Ausländer sind gewalttätig“. 

Integration bedeutet die Aufnahme von Einzelnen in ein ganzes. Noch besser verstehen wir das Ganze unter

Als soziologischer Begriff beschreibt das Konzept der Inklusion eine Gesellschaft, in der jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt und selbstbestimmt an dieser teilhaben kann unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft, von Religionszugehörigkeit oder Bildung, von eventuellen Behinderungen oder sonstigen individuellen Merkmalen.
In der inklusiven Gesellschaft gibt es keine definierte Normalität, die jedes Mitglied dieser Gesellschaft anzustreben oder zu erfüllen hat. Normal ist allein die Tatsache, dass Unterschiede vorhanden sind. Diese Unterschiede werden als Bereicherung aufgefasst und haben keine Auswirkungen auf das selbstverständliche Recht der Individuen auf Teilhabe. Aufgabe der Gesellschaft ist es, in allen Lebensbereichen Strukturen zu schaffen, die es den Mitgliedern dieser Gesellschaft ermöglichen, sich barrierefrei darin zu bewegen.

Kinder müssen lernen, dass nur ein konsequentes „Miteinander“ und Toleranz zu einem reibungslosen und gemeinschaftlichen Zusammenleben führt. Als selbständiger Kurs oder integriertes Thema anwendbar.

[Home] [Infos] [Kurse] [Mobbing] [sexual.Gewalt] [Kommunikation] [Selbstsicherheit] [Empathie] [Süchte] [Mediation] [Cool down] [Teambildung] [Kompetenz] [Inklusion] [Fair Play] [Selbstbewusstsein] [Kindesmißhandlung] [Finanzführerschein] [Kita-Kurs] [Lehrkräfte] [Eltern] [Frauen] [Rettungskräfte] [Ferienfreizeiten] [Akademie] [Ausbildungen] [Termine] [Trainerbereich] [Arbeitskreis] [Service] [Referenzen] [Links] [Newsletter] [Mitgliedschaft] [Presse] [Meinungen] [Sponsoren] [Meldungen] [Pädagogen] [Kontakt] [Impressum]