refugees_welcome
Gewaltpraevention Bundesverband

Bundesverband Gewaltprävention

“Selbstbewusst & Stark e.V.

für Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen, Bildungseinrichtungen,
Vereine, Jugendfreizeiten, Kinder-und Jugendarbeit

Fortbildung und Trainings für LehrpersonalIMG_0023aa1

Unsere Fortbildungen und Trainings richten sich an LehrerInnen und ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, Vereinsvorstände, Trainer, Übungs- und Gruppenleiter und MitarbeiterInnen von Institutionen wie Jugend- und Sozialamt, Polizei, Öffentlicher Nahverkehr, entsprechendes Fachpersonal etc.,

  • die sich im Rahmen Ihres Arbeitsrahmens mit dem Thema "Gewalt" auseinandersetzen und dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche Möglichkeiten finden, Gewalt zu vermeiden.
  • die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, welche Gewalt zu Hause erleben und Gewalt weitergeben
  • die auf Kinder und Jugendliche reagieren wollen, für die ihre Umwelt ein Ort von gewaltsamer verbaler und körperlicher "Anmache" und ständiger Verunsicherung ist, wie z.B. Mobbing, Cybermobbing, sexualisierte Gewalt.
  • die gezielt vorbereitet sein möchten, auf gewalttätiges Verhalten präventiv und in der konkreten Situation angemessen zu reagieren,
  • sowie an interessierte Eltern, oder Personen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

Für geschlossene Teams aus der sozialen oder pädagogischen Arbeit bieten wir auch bedarfsorientierte "maßgeschneiderte" Inhouse-Fortbildungen an,

z.B. mit den Themen:

  • gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. RosenbergK640_Trainergruppenfoto_klein
  • Infos zu den Hintergründen von Gewalt, Aggression, Eskalation und Konflikten
  • praktisches Handwerkszeug für den beruflichen und privaten Alltag
  • praktische Übungen zur Selbstreflexion und Selbstmanagement in Stresssituationen
  • erlebnispädagogische Module im Kontext der Gewaltprävention
     

Maßgebend für die inhaltliche Gestaltung sind v.a. die Themen der TeilnehmerInnen.

Diese können sein:

  • Wie ist meine eigene Überzeugung, Position und Handlung bei Gewalt und Eskalation?
  • Wie gewährleiste ich meine eigene Sicherheit in Gewaltsituationen?
  • Wie kann ich eskalierende Situationen rechtzeitig wahrnehmen und konstruktiv handeln?
  • Wie schaffe ich gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ein gewaltfreies Klima für ihr individuelles Lebensumfeld?
  • Wie vermittle ich Konfliktlösungen jenseits von Gewalt und Gewaltandrohung?
  • Welche Lösung steckt in dem Problem?
  • Kann ich Kindern durch mein Vorleben ein Vorbild sein
  • Wir arbeiten praxiserfahren und nachhaltig.

Sie lernen konfrontative und andere Interventionsstrategien kennen.

Durch viele praktische Übungen erlangen Sie die Sicherheit und Kompetenz, die Sie in Ihrem Alltag brauchen.

Sie schliessen die Ausbildung als zertifizierter Themencoach ab, z.B. Anti-Mobbing-Coach oder Coach für soziale Kompetenz. Ein weiterer Schritt wären die Ausbildungsstufen zum Gewaltpräventionstrainer/in.

Unser Ziel ist es, in möglichst vielen Schulen adäquat ausgebildete Multiplikatoren dieser Ausbildung zu haben, um die Qualität in der Gewaltprävention sicher zustellen.

 

[Home] [Infos] [Kurse] [Mobbing] [sexual.Gewalt] [Kommunikation] [Selbstsicherheit] [Empathie] [Süchte] [Mediation] [Cool down] [Teambildung] [Kompetenz] [Inklusion] [Fair Play] [Selbstbewusstsein] [Kindesmißhandlung] [Finanzführerschein] [Kita-Kurs] [Lehrkräfte] [Eltern] [Frauen] [Rettungskräfte] [Ferienfreizeiten] [Akademie] [Ausbildungen] [Termine] [Trainerbereich] [Arbeitskreis] [Service] [Referenzen] [Links] [Newsletter] [Mitgliedschaft] [Presse] [Meinungen] [Sponsoren] [Meldungen] [Pädagogen] [Kontakt] [Impressum]